Gruppen-Zeit

In den 2 wöchentlichen Gruppen-Zeiten gibt es Raum sich kennen zu lernen, sich zu zeigen, Wünsche zu äußern, Missverständnisse zu klären oder was noch anliegen mag.

Dazu nutzen wir Elemente aus Sharings nach Thomas Hübel, aus der ZEGG-Forumsarbeit, aus dem Co-Counselling, aus der Erlebnispädagogik und aus weiteren Kommunikationsmethoden.

Kommunikation im Sinne von ENCANTALA

Alles weitet sich und fließt, wenn jeder von sich spricht und sich in Bezug auf egal was mit seiner Wahrheit zeigt, ganz ohne Vorwürfe, Urteile oder Zeigen auf andere wie "Du verdrehst alles" oder "Du bist so kompliziert" oder "Du redest alles schön". Es geht nicht darum jemandem "einen Fehler" nachzuweisen, sondern um Neugierde bezüglich der Konsequenzen des eigenen Verhaltens und die Realität und Empfindungsbeschreibungen des anderen mitzufühlen. Gleichzeitig geht es nicht darum sich aufgrund der Ängste von anderen zu verbiegen. Liebevoll-mitfühlend-herzlich-verständnisvoll sein und unterstützend absolut, ja. Haltend, da bleibend, ja, absolut.

Entscheidend ist das WIE

- WIE du deine Fantasien, Wünsche, Bedürfnisse oder überhaupt dich mitteilst. - Ich begleite dich herzlich gern :-)

- WIE du deine Erfahrungsräume gestaltest. - Ich begleite dich herzlich gern :-)

- WIE du mit deinen Gefühlen umgehst. - Sehr gern bringe ich dir die überaus selbst-ermächtigende Sichtweise, dass NUR DU SELBST komplett verantwortlich für deine Gefühle bist, egal wer was gesagt oder getan hat, fühlbar nah.

Hast du bereits erfahren dürfen wie das geradeheraus ehrliche, selbst-akzeptierende und selbst-verantwortliche dich-Mitteilen deine gesamte "vorige Realität" in eine "neue und viel leichtere, weitere, freudvollere Realität" verzaubert?

Diese und unbegrenzt facettenreiche andere Erfahrungen kannst du in der ENCANTALA-Erfahrungswelt sammeln.